Sonntag, 30. Juni 2013

Stipvisite der Sonne und meine Blumen und Pflanzen freuen sich. 

Da ich aber eine Nord-Ost-Terrasse habe und es ziemlich windig ist, war es mir ohne Sonne zu frisch und ich habe meine Zeit genutzt, um ein altes Hobby wieder auffrischen zu lassen. Das Basteln. 

In den 80ern war basteln mit Fimo total in! Auch ich gehörte zu denjenigen, die Schmuck in sämtlichen Variationen hergestellt hat. Was habe ich mir die Finger wund geknetet, denn damals gab es Fimo nur als "classic" und das war fast steinhart. Minutenlang musste man es erst warm und weich kneten, so ähnlich wie verspannte Muskeln, um dann ganz stolz, aber völlig erschöpft endlich eine formbare Masse in der Hand zu halten. Natürlich durfte man seine Finger nicht zu lange erholen lassen, sonst ist die Masse wieder hart geworden. 

Heute gibt es Gott sei Dank Fimo soft. Es ist auch für Kinderhände zum Formen geeignet und ich habe die Gelegenheit genutzt, um es mir zu kaufen. Tatsächlich, einfache Handhabe, ich habe mich super gefreut. Endlich konnte ich wieder loslegen. Doch oh je, es gestaltet sich schwieriger, als angenommen. Warum? Na wenn ich früher hartes Fimo erst durch Kneten und meine Körperwärme weich geknetet bekommen habe, was passiert dann mit weichem Fimo? Richtig! Es wird noch weicher! Und somit klebt es ziemlich schnell an den Fingern fest, was das Arbeiten erschwert. Aber ich hielt tapfer durch. Schließlich hatte ich mir etwas vorgenommen. 

Ich selber habe keine kleinen Kinder mehr, mein Sohn ist erwachsen (glaube ich zumindest und er manchmal auch! Obwohl......aber das ist ein anderes Thema!). Trotzdem hatte ich letztens die Idee, ich könnte doch etwas mit Fimo basteln, was kleinen Mädchen gefällt. Ich dachte an einen Kettenanhänger mit Namen drauf. Also habe ich mich heute Vormittag hingesetzt und meine Idee in die Tat umgesetzt. Die Namen sind natürlich fiktiv (wenn jemand von euch eine Tochter, Enkelin, Nichte etc. hat, die diesen Namen trägt, meldet euch bei Interesse ruhig). Hier also mein Ergebnis:


Eine kleine Rose mit angedeuteten Blättern


Auf der rechten Seite, leider etwas im Schatten, ist noch ein geflochtener Zopf. 


"Sofie" steht oben auf dem Haarband. Es ist so klein, dass es sich mit Fimo nicht formen ließ, daher ist es eingestochen. 


Zum Größenvergleich 





Alle drei Anhänger haben eine Öffnung für ein Band, das ich aber noch kaufen muss. Am Ende der Bänder wird ein Verschluss befestigt und fertig ist die ganz einzigartige Halskette....handmade...;-)

Ich habe die Bastelei richtig genossen, hat sie mich doch vom Hypnotisieren meiner Terrassen-Frucht-Gemüse-Blumen-Pflanzen-Zucht erfolgreich abgelenkt. Apropos, was machen eigentlich meine Zucchini, ich muss mal eben schauen gehen. 

Bis bald

Eure Merle Malin 



Und hier meine noch aufbewahrten Bastelarbeiten aus den 80ern, die irgendwo in der Schmuckschublade lagen ;-)